übersicht
ausstellungen
blackbox logo

KAPITALISMUS - WHAT ELSE?

zu Gast in der Galerie Noseland, Schöftland

Myriam Gallo

"Zucker fürs Volk"

"Konzerne wie Nestlé, Unilever und Coca Cola bindet. Während einer Recherche bin ich auf den Zeitungsartikel „Neoliberales Herrschaftssystem: Warum heute keine Revolution möglich ist“ in der Süddeutschen Zeitung gestossen. Er zeigt auf, wie sich die repressive, systemerhaltende Macht der Disziplinar- und Industriegesellschaft des 20. Jahrhunderts transformiert hat. Heutzutage ist das neoliberale, kapitalistische Herrschaftssystem ganz anders strukturiert. Die systemerhaltende Macht ist nicht mehr repressiv, sondern seduktiv, verführend. Sie ist nicht mehr so sichtbar wie in dem disziplinarischen Regime. Es gibt kein konkretes Gegenüber mehr, keinen Feind, der die Freiheit unterdrückt und gegen den ein Widerstand möglich wäre." Myriam Gallo