übersicht
ausstellungen
blackbox logo

KAPITALISMUS - WHAT ELSE?

zu Gast in der Galerie Noseland, Schöftland

Michael Föhn

„Die Teufelsbrücke und der Kapitalismus“

"Ich verstehe Kapitalismus als nicht Negatives...es ist meiner Meinung nach die einzige Gesellschaftsordnung, die fähig ist, über eine sehr lange Zeit die Gesellschaft zusammenzuhalten. Aber sie bringt ein paar Dinge mit sich, die eher fragwürdig sind. So unter anderem das Anbeten des Geldes. Es sollte eher Mittel zum Zweck sein...aber im Kapitalismus wird es manchmal zur alleinigen Antriebskraft und zum Zweck, der alle Mittel heiligt.

Von Anfang an wollte ich irgendwie die Schweiz da mit ins Bild nehmen. Doch was sollte die Schweiz symbolisieren? Helvetia, das Bundeshaus, die Kapellbrücke in Luzern, der Paradeplatz oder gar das Matternhorn? Alles irgendwie schon dagewesen. Da erinnerte ich mich an die Teufelsbrücke. Sie ist heute kaum noch von Bedeutung und viele Schweizer haben sie in Natura noch nie gesehen...aber sie war für Jahrhunderte ein sehr wichtiger Bestandteil für die Schweiz oder zumindestens für gewisse Kantone." Michael Föhn